Ausstellung

Kleinbrauereien: „Craft-Biere”

In den letzten Jahren hat die Zahl der niederländischen Kleinbrauereien enorm zugenommen. Im Jahr 2016 gab es fast 400 registrierte Brauer. Darüber hinaus gibt es eine unbekannte Zahl von Hobbybrauern, die das Bier in geringen Mengen für den Eigenbedarf brauen. Diese Kleinbrauereien konzentrieren sich durchaus auf das Brauen von Traditionsbieren, entwickeln dazu aber auch neue Stile. Sie werden oft „Craft-Brauer” genannt.

Nicht alle Kleinbrauereien verfügen über eine eigene Brauanlage. Sie benutzen stattdessen Kessel anderer Brauereien. Solche Brauer werden „Mietbrauer”, genannt. Die Kontakte zwischen diesen Brauereien führen oft zu neuen Kooperationen. Durch alle diese Entwicklungen hat sich die niederländische Bierkultur stark geändert. Mittlerweile gibt es Tausende von niederländischen Bieren, jedes mit seinem eigenen Geschmack.

De Die
Dampegheest
Dampegheest

In einer Vitrine wird eine Auswahl kleiner Brauer aus der Alkmaarer Region gezeigt. Es werden sowohl Brauereien mit eigener Anlage (z.B. Dampegheest aus Limmen) als Mietbrauer (Zeglis, aus Alkmaar) und Hobbybrauer (De Die, auch aus Alkmaar) präsentiert. Kleine Brauereien sind in der KBC (Klein Brouwerij Collectief) vereint.

Bier Geschirr und Opferstock Alkmaars Kaasdragers Gilde

Bier Geschirr

Das Biergeschirr aus Zinn wurde von der Behörde der Stadt Alkmaar an die Käseträgergilde geschenkt. Man benutzte es einige Mahle pro Jahr während der speziellen Biernächte der Gilde. Das Bier wurde vom Fass in die großen Kannen gezapft. Am Tisch schenkte man es in die kleinen Kannen und dann in die Becher. In dem Schaukasten haben wir einen Teil des ganzes Geschirrs  ausgestellt. Die anderen Objekte befinden sich im Stedelijk Museum Alkmaar.

Bierservies

Opferstock

Die Holzkiste ist ein Opferstock. Wenn der Markt abgelaufen war, wurde das Tragegeld ausbezahlt. Jeder Käseträger bekam eine runde Summe. Was überblieb ging in den Opferstock und wurde im Winter als sogenanntes Roggengeld verteilt.

Bier en bodemvondsten

Gewindebohrer - Messing

Das Biermuseum hat in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Zentrum der Stadt Alkmaar die Ausstellung „Bier en Bodemvonsten“ zusammengestellt. Während der archäologischen Untersuchungen in der Innenstadt von Alkmaar sind häufig in Senkgruben viel Objekte gefunden, die mit Bier in Zusammenhang stehen. Wir tonen eine Selektion von Bierkrügen, Glaswerk und Zapfkränen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Gewindebohrer - Bronze

Die Heineken Brauerei gesehen durch das Auge von Paul Huf

Paul Huf wurde berühmt mit seinen Fotos für die Werbung der Grolsch Brauerei „Vakmanschap is Meesterschap“.

In 1951 wurde er von der Heineken Brauerei beauftragt, eine Fotoserie über das Leben in der Brauerei herzustellen. Alle Personen, wie der Brauer, der Kutscher, der Buchhalter, der Vertreter, die Sekretärin, der Lagergehilfe sind in ihrer eigenen Arbeitsumgebung aufgenommen worden.

Diese schönen Bilder der Heineken Brauerei sind im Museum ausgestellt.

Collage - fotos Paul Huf ’ Das Leben in der Brauerei’